· 

Laufen als Identitätszeichen

Zeichen sind Bedeutungsträger. Sie weisen auf einen tiefersinnigen Wert hin. Das können Symbole, Plakate, Gegenstände, Fahnen und so weiter sein, die eine nationale Identität, eine Gruppenidentität oder auch eine Unternehmensphilosophie kennzeichnen.

Womit identifiziert sich ein Unternehmen? Mit dem Umweltschultz? Mit der Partizaption an der Politik? Mit karitativem Handeln? Das sind Bedeutungsübertragungen der realen (festen) Zeichen, mit denen sich die Zeichenträger identifizieren.

Aber mich interessieren die Zeichen, die einen Läufer ausmachen. Mir fallen zwei Kategorien ein. Die erste Kategorie ist die körperlich-seelische und die zweite die physisch-gegenständliche. Ich fertige eine Liste an.

 

1. Das Trikot des Vereins

2. Die Wasserflasche

3. Die Laufschuhe

4. Die Stirnlampe

5. Das schlagende Herz in der Brust (Lebenszeichen) - besonders bei (sehr) dünnen Läufern

6. Die Schmerzen in der Achillessehne

7. Der Kopfhörer

8. Das Stirnband

9. Der Atemhauch (im Winter)

10. Die Urkunden und Abzeichen

11. Der asymmetrische Körperbau - dicke Beine, sehr dünner Oberkörper, dünnes Gesicht, dünne Arme

 

...

 

Fallen dir noch mehr Zeichen ein, die einen Läufer und seine Identität ausmachen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0