Eine Diskussion über einen beliebigen Gegenstand - Literarisches Teezimmer nach dem Lauf

Das Literarische Teezimmer findet alle ein bis zwei Wochen immer am Samstagabend statt. Ich war im Juni und Juli in der Lauf-Sommerpause, sodass die Teezimmer wieder ab August 2019 stattfinden werden.

Worüber ich am 14. September 2019, nach einem normalen Lauf, im

14. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Weichgespülte Waschmaschinen-Wissenschaft? Grenzen der Wissenschaftstheorie in Hinblick auf Leidenschaft und der Sinn des Sinnlosen

 

- Wie sieht sauberes wissenschaftliches Arbeiten aus?

- Wie sieht unsauberes wissenschaftliches Arbeiten aus?

- Wie können beide in einen sinnvollen Zusammenhang gebracht werden oder nicht und welchen Chancen ergeben sich aus dem Sinn des Sinnlosen (Wissenschaft ohne Grenzen)? - Grundsatzsdiskussion des Literathons und der Kreativität

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.

 


Worüber ich am 25. Mai 2019, nach einem normalen Lauf, im

13. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Die Angst vor dem Atheismus. Warum ich glaube, dass eine (gottlose) Gesellschaft diese kalt werden lässt und die Grenzen des Rationalismus anzeigt (und mir das am Herzen liegt)

 

- Passiven und aktiven Angriffen ausweichen: ihnen "weglaufen", direkt und indirekt

- Grenzen des Rationalismus und Chancen der Universalität der Liebe

- Kritik am Atheismus oder die Frage: Gibt es diesen überhaupt?

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.

 


Worüber ich am 11. Mai 2019, nach einem normalen Lauf, im

12. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Auferstanden aus Ruinen. Positive und negative Aspekte des DDR-Staates und der Gesellschaft oder: War nicht alles schlecht?

 

- Der andere Blick auf die Vergangenheit als Nach-Wende-Kind - Erstaunte Blicke in die Fotoalben und Kindheit mit Baustellenerfahrungen

- Vor- und Nachteile der Zentralverwaltungswirtschaft und des Einheitsstaates

- (Vorbildliches) Bildungssystem und ihre Nachkommen

- Kritik an kritischen Aussagen über die DDR

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.

 


Worüber ich am 27. April 2019, nach einem normalen Lauf, im

11. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Alles Wololo und Ayoyuo? Die kürzeste Religionsdefinition und die Vielfalt von Definitionen über Religion und ihr (Irrsinn).

 

- Die Vielfalt der Definitionen von Religionen (Platvoet)

- Warum das Einfachste das Lustigste sein kann und vielleicht sogar das Sinnvollste

- Lösung: Überhaupt keine Definition? Brauchen wir überhaupt Definitionen?

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf und gehen auf einen irrigen Pfad.

 


Worüber ich am 30. März 2019, nach einem normalen Lauf, im

10. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

In Computerspielen fiktive Geschichte schreiben. Die Gestalten Luca Flavius und Georgios Volgin im Portrait

 

- Schreibidee: Eine fiktive historische Quelle schreiben - Was sind Bestandteile einer Quelle?

- Prof. h.c. Dr. h.c. mult. Georgios Volgin: Generalsekretär der GKR und der UNO revolutionierte die Republik Griechenland zum Industriestaat

- Luca Flavius (der Reiter): Schlug die Hunnen, Wandalen und Westgoten auf dem Balkan innerhalb von 10 Jahren Feldzug und rettete Rom vor dem Untergang und wurde zum divus erklärt

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.

 


Worüber ich am 9. März 2019, nach einem normalen Lauf, im

9. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Sich wie eine Tablette im Meerwasser auflösen? Vom Sinn (und Unsinn) der Feuer- und Seebestattungen

 

- Andere Bestattungskulturen oder warum gibt es immer mehr Bestattungsformen, die vom "normalen" Ganzkörpersarg abweichen?

- Wie läuft eine Seebestattung ab? - Ein anonymer Erfahrungsbericht

- "Asche zu Asche, Erde zu Erde, Staub zu Staub...äh Wasser?" - Eine kritische Reflexion weltlicher Bestattungsformen

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.


Worüber ich am 16. Februar 2019, nach einem normalen Lauf, im

8. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Buntes Teezimmer. Drei (übrig gebliebene) Themen in jeweils fünf Minuten.

 

- Predigten im Film: Das positive Beispiel aus der Höllenfahrt der Poseidon zum Thema Predigten im Katastrophen(fall)film

- Akten(lauf)zeichen YX gelöst: Die falschen, relativen Distanzen und der Laufuhr-Fall

- Die kommunistische Staatstheorie aus "Quo vadis Graecus?"

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.


Worüber ich am 9. Februar 2019, nach einem normalen Lauf, im

7. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Läufer-Sein, Vegetarier-Sein, Vorbild-Sein. Spielarten des Seins zwischen Welt und Über-Welt

 

- Einführung in die (viel zu komplizierte (oder doch nicht?)) Ontologie in der Philosophie - Die Lehre vom Sein

- Beispiele: Jean-Paul-Sartre und andere

- Dein Sein-Bestimmen - Was ist deine Aufgabe in dieser Welt oder was könnte sie sein? Wie kann Freiheit genutzt werden?

 

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer nach einem Lauf.


Worüber ich am 2. Februar 2019, nach einem normalen Lauf, im

6. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Die Partei (SED), die Partei, die hat immer Recht? Religiöse Sprache in kommunistisch-sozialistischen Liedern.

 

- Göttliche und ethische Dimensionen in Arbeiterliedern - Die Diktatur des Proletariats als Ersatz-Gott? Und: Einführung in die Marxsche Religionskritik

- Beispiele: Ernst Busch und andere

- Einführung in die (meine) Staatstheorie im Buch "Quo vadis Graecus? Das Ende der Republik Griechenland 2035-2037, 2011"

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer. Nein, es gibt keine Revolution, höchstens eine Kritik darüber.


Worüber ich am 16. Januar 2019, nach einem normalen Lauf, im

5. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Predigten im Katastrophenfilm. (Fiktive) Hoffnung angesichts einer ausweglosen Situation

 

- Predigten im Katastrophen-Fall – Einführung in die Predigtlehre angesichts einer bestimmten Situation beziehungsweise eines Anlasses (Kasualie) und ganz konkret in Filmszenen

- Beispiele: Titanic, 1997 und Höllenfahrt der Poseidon, 1972

- Problemdiskussion aus der digitalen Kirche: Wie kann eine Taufe oder überhaupt eine gottesdienstliche Handlung durch einen Kopfhörer vollzogen werden?

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag im Teezimmer.

 


Worüber ich am 2. Januar 2019, nach dem 3. Rostocker Neujahrslauf, im

4. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Der gewachsene LebensLauf und warum du davor keine Angst zu haben brauchst.

 

- Jahreingangsmeditation "Von guten Mächten wunderbar geborgen" von Dietrich Bonhoeffer

- Deinen zukünftigen LebensLauf schreiben - Träume als Quelle

- Idee: "Grundsatzdiskussionen im Teezimmer" - Die Erstellung einer Verfassung für den Literathon - Abgrenzungen und Annäherungen an andere Lebensstile -> Herausbildung eines Profils der Website

 

Wir trinken Tee, hören meditative Musik, beruhigen und beenden den Tag und das vergangene Jahr 2018 an einem gemütlichen Abend im Teezimmer.

 


Worüber ich am 19. Dezember 2018, nach dem 19 km-Lauf, im

3. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Die relative Best(kilometerzahl)zeit oder warum deine zukünftigen Ziele genauso viel Wert sind, wie die schon in der Vergangenheit erreichten der Anderen.

 

- Der Adventskalender-Laufstreak 2018 - letzter Bericht

- Defintion von Relativismus und der relativen Best(kilometerzahl)zeit

- Persönliche Ziele ganz klein groß

- Inflation der Urkunden und Bestzeiten - Was ist noch das  Wesentliche? - Die Besinnungshalte

 

Wir trinken keinen Kamillentee, sondern hoffentlich etwas anderes, was der Mörser und Stösel noch produzieren. Musik, Kekse und Rauchsalzstangen laden zu einem gemütlichen Abend ein.


Worüber ich am 12. Dezember 2018, nach dem 12 km-Lauf, im

2. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Du, der Läufergott. Laufen zwischen Transzendenz und Immanenz, göttlicher und wirklicher Welt.

 

- Begriffsklärungen

- Göttliche Erfahrungen im Laufen, Übermacht

- Mensch-Gott-Läufer-Dreieck

- Risiken und Nebenwirkungen

- Idee: Schreib- und Kreativwerksta(d)tt "PoliS"

 

Wir trinken eine neue Teemischung und lassen das digitale Kaminfeuer mit Musik und Keksen nebenher laufen und "rauchen" Salzstangen.

Die maximal 15 Minuten werden vom Laptop-Mikrofon aufgenommen.


Worüber ich am Mittwoch, den 5. Dezember 2018, im (allerersten!)

1. Literarischen Teezimmer sprechen möchte:

 

Eine starke Persönlichkeit sein oder werden - Wie geht das?

 

- Was oder wer ist der Literathon?

- Eigene Erfahrungen

- Angst nehmen lassen

- Stärke nach Außen zeigen, Schwächen drin lassen

- Tipps und Tricks

 

Wir trinken Tee und lassen das digitale Kaminfeuer nebenher mit Musik laufen. Dabei läuft das Mikrofon von meinem Laptop und zeichnet die gebündelten 15-20 Minuten aus dem Teezimmer auf.

Wer die Hörfassung haben möchte, der schreibe mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

 

 

Begegnungen

Orte

Menschen